Geläut

Frianer hot ba d Dag noch d Kiacheglogga gricht: beim 6 ar Morgeläute isch ba spätestens aufgstande, beim Mittagleite hots a guets Esse geabe, beim Obedläute hand d Kind hoi miasse und ma isch ins Haus neigange zum Feierobed und Obedesse.

Heit hearet viel dös Läute kaum no, odr es hiaret amend sogar, weils nomml a Krach zum andre Krach no drzua isch. Es scheppret halt allad ebbas um eis rum.

Dr Matthias isch mit dear Musig dr Frog nochegange, was dea Klang vo deane Glogga mit eis alle gmacht hot und mit eis allat no macht, wenn mer blossigs looset. Ma hots ja allat scho gspürt - ma hots oft it sage kenne, was oim do so gfällt, was oin glei staulott und naufluege lot.
Wenn ba gscheit looset, noch ka ma fei do Obertön und Zwischetön nausheare, o an Takt, dea allat wiedr und wiedr und nomml kut. Do ka ma fei scho Hennebrupfa kriage! Dös sott oin a Weile gruebne lau. Dia 4 Musikannte kennet eis bei dear Musig glatt vom Gläut von dr kleine Wallfahrtskiache bis zu riesige Domgläut in dia wunderscheene Käng mitneame und so eis erinnre, wia schee doch so Glogga klinget, wia a Musig halt.


Musiker:
Susanne Paul https://youtu.be/iwrquDv9IMg
Johannes Bär https://youtu.be/z2Y-02YVS3M
Sarah Büchi https://youtu.be/R6GFjIL1a50
Matthias Schriefl https://youtu.be/gcwHbISxThM

Alle vier sind Jazz-Musiker und blicken ebenso auf eine fundierte klassische Ausbildung zurück. Sie pflegen dabei eine Offenheit für Kirchenmusik, Volksmusik, Pop, südindische Musik sowie neue Musik.