Shreefpunk plus Strings

Jazz, Punk und dazu noch Streicher - Wer denkt sich denn so was aus? Shreefpunk bläst seinem Publikum einen neuen Jazz um die Ohren: anarchisch, ohne Respekt vor Hörerwartungen - aber trotzdem mit der größten Liebe zu mitreißenden Melodien und packendem Groove und Witz mit kühnem experimentellem Jazz.


„Wie ein plötzlich berstendes Hochdruckventil, so platzte Matthias Schriefl mit seiner Debüt-CD dieses Jahr in die deutsche Jazzszene.“ Porträt im Deutschlandfunk

CD-Beschreibung ACT Music


Matthias Schriefl (tp, flh), Johannes Behr (git), Robert Landfermann (bass), Jens Düppe (drums), Gerður Gunnarsdóttir (violin), Christine Rox (violin), Stephan Blaumer (viola), Daniel Raabe (cello)